Für Sie am Puls der Zeit.

Immer gut informiert

Sie interessieren sich für die alnamic AG, unsere Produkte und Leistungen? Wir halten Sie stets auf dem Laufenden und informieren Sie über wichtige Neuigkeiten, Produktinnovationen, aktuelle Trends, Branchen-Events und vieles mehr.

Mini Transat 2017 - Die erste Etappe läuft

Nun ging es endlich los. Am 1. Oktober fiel der Startschuss für die Mini Transat 2017.

+++++ Hintergrundinformationen unter: Eine Frau. Ein Boot. Der Atlantik. Ein Projekt. +++++

„Es ist kaum zu realisieren, dass ich nach den vielen Jahren intensiver Vorbereitung nun wirklich an der Startlinie sein werde.“, resümiert Lina am Vortag des großen Ereignisses und ergänzt: „Dafür möchte ich allen Unterstützern meines Projekts ganz herzlich danken! Ohne euch wäre ich niemals so weit gekommen!“

Ähnlich wie bei Softwareprojekten, die vor dem Go Live stehen, waren auch bei Lina die letzten Wochen vor dem Start noch mal von intensiven Vorbereitungen geprägt. Auf dem Programm stand so quasi alles von Optimierungen am Boot über Beschaffung von Ersatzmaterial und dem Packen von Essenstüten bis hin zu Wetter- und Navigationsvorbereitungen.

Thomas Müller, CEO der alnamic und Jana Schneider, HR Managerin waren am Startwochenende mit vor Ort und haben Lina in den letzten 24 Stunden vor dem Start begleitet.
„Es war toll die ganze Atmosphäre hier vor Ort in La Rochelle und den Start der Regatta mitzuerleben.“, so Thomas Müller, „Lina ist mit Leib und Seele dabei und wir drücken ihr die Daumen, dass ihr Traum in Erfüllung geht.“

Thomas Müller mit Lina Rixgens
Thomas Müller mit Lina Rixgens

Am Sonntag ging es dann um 16:00 Uhr mit dem Start in die erste Etappe los. Zwischen der Île de Ré und der Île d'Oléron geht es für die 81 Minis hinaus in die Biskaya und bis zum Cap Finisterre (NW-Ecke Spaniens). Dort wird das Wetter wahrscheinlich etwas ruppig sein, bevor das Feld an der portugiesischen Küste Richtung Süden abbiegt und Kurs auf die Kanaren nimmt. Nach 8-11 Tagen etwa werden alle in Las Palmas auf Gran Canaria erwartet.

Jetzt heißt es mitfiebern und hoffen, dass auf der ersten Etappe alles gut geht.
Alle Interessierten können das Regattafeld hier verfolgen: http://www.minitransat.fr/en/follow-race/cartography

P.S.: Linas Boot gehört in die Kategorie ‚Série‘. Bei der Kartendarstellung muss man daher links oberhalb der Teilnehmerliste zunächst umschalten, bevor man sie finden kann.

Auf dem Weg zum Start
Auf dem Weg zum Start

Haben Sie Fragen?
Wir beraten Sie gerne!

  • Telefon+49 2131 7949-300