Engagement und Leidenschaft.

Hinter jedem Erfolg steht ein starkes Team!

Begleiten Sie Lina auf ihrem Abenteuer über den Atlantik.

Wir halten sie auf dem Laufenden...

Eine Frau. Ein Boot. Der Atlantik. Ein Projekt.

Lina Rixgens auf dem Weg zur Mini Transat 2017

+++++ Aktuelles: Mini Transat 2017 - Ein Traum geht in Erfüllung +++++

Mal ganz provokant gefragt: Was sind heute wirklich noch Herausforderungen und Abenteuer, die uns als Mensch so richtig fordern?

Mehr als 2/3 der Erdoberfläche wird von den Ozeanen bedeckt und große Teile davon sind noch unerforscht. Mit unüberschaubaren Weiten und Tiefen von teils einigen tausend Metern flößen sie uns nachhaltig Respekt ein.
Können Sie sich vorstellen, ganz allein in einem vergleichsweise kleinen Boot den Atlantik zu überqueren? Bei einer Strecke von etwa 4.000 Seemeilen zwischen Frankreich und Martinique?

Lina Rixgens, Medizinstudentin aus Köln, macht genau damit Ihren großen Traum zur Realität. Mit Ihrem Segelboot der Klasse Mini 6.50 allein über den Atlantik!
Ihr großes Ziel ist es, als erste deutsche Seglerin das Mini Transat 2017 zu beenden.

Foto: blondsign by Eike Schurr

Foto: blondsign by Eike Schurr

Lina segelt seit vielen Jahren auf den unterschiedlichsten Bootstypen. Im Optimisten ging es los, international aktiv (inkl. Weltmeisterschaften) war sie in der Europe-Klasse, Hochsee-Regattaerfahrung hat sie mit der ‚Haspa Hamburg‘ gesammelt und segelte mit dem Projekt „High Seas High School“ über den Atlantik.

Obwohl Sie weiß, was auf sie zukommt hält sie an ihrem Ziel fest: Das Beenden der harten Einhand-Regatta Mini Transat in der Klasse Mini. Das Boot ist ein Offshore-Racer der Klasse Mini 6.50 - 6,5 m lang, 3,0 m breit und vor allem bei Vorwindkursen enorm schnell.
Das Feld besteht aus 84 Teilnehmern, wobei der Anteil der Frauen bei nur rund 12% liegt. Doch bisher konnte noch keine deutsche Teilnehmerin die Ziellinie in der Karibik überqueren.

Hinter jedem Erfolg steht ein starkes Team!

Ein Blick hinter die Kulissen zeigt was für ein beachtliches Projekt hinter diesem Vorhaben steckt. Bereits vor mehr als zwei Jahren ging es mit der Planung und vielen Fragen los … Welche Voraussetzungen sind zu erfüllen? Welches Equipment wird benötigt und wo kommen ggf. die notwendigen Sponsoren her? Wie sehen die erforderlichen Schritte bis zum Start aus. Nach der Idee galt es zunächst auch mal einen Business Plan aufzustellen … und dann kontinuierlich die Umsetzung voranzutreiben.

Auch wenn Lina in Ihrem Boot alleine unterwegs sein wird, kann ein solches Projekt nicht alleine gestemmt werden. Hinter ihr steht ein großartiges Team, das sie vorantreibt.

Wir, die alnamic AG sind sehr stolz, sie auf ihrer abenteuerlichen Reise begleiten zu können und ein Teil ihres Teams zu sein. Struktur, Organisation und Engagement sind die Schlüssel zum Erfolg. Nach diesem Prinzip arbeiten wir auch in unseren Projekten und sind stets bestrebt das anvisierte Ziel mit Teamgeist, Leidenschaft und Leistung zu erreichen.

Mehr Details zu Linas Projekt finden Sie auf ihrer Website.